Verzögerung bei der Breitbanderschließung in Mittelbronn, Frickenhofen und Kemnaten

Die Ortschaften Mittelbronn, Frickenhofen und Kemnaten werden im Rahmen des Ausbrauprojekts der Komm.Pakt.Net gemeinsam mit der FTTC-Technik erschlossen. Die Gemeinde hat dabei das passive Netz erstellt und erfolgreich an den Netzbetreiber NetCom BW übergeben.

Bei der angewendeten FTTC-Technik führt das Glasfaserkabel zum Technikschrank der NetCom BW. Dieser wiederum ist mit dem Kabelverzweiger der Deutschen Telekom verbunden. Von dort aus nutzt die NetCom BW die bestehende Kupferleitung der Deutschen Telekom, die sogenannte „letzte Meile, um die Haushalte mit schnellem Internet zu versorgen.
Um die Kunden an das Highspeed-Netz anschließen zu können, ist die NetCom BW auf die Vorarbeit der Deutschen Telekom angewiesen.
Da diese noch nicht fertig gestellt ist, kommt es in Mittelbronn, Frickenhofen und Kemnaten zur Verzögerung bei der Inbetriebnahme des Breitbandnetzes.
Sobald die Arbeiten erfolgt sind, wird die NetCom BW die aktive Technik in den Ortschaften in Betrieb nehmen und über die Inbetriebnahme unverzüglich informieren.

Zurück

Privatkunden-Hotline

0800 3629 264

Rund um die Uhr für Sie erreichbar!

Sitz der Gesellschaft

NetCom BW GmbH

Unterer Brühl 2

73479 Ellwangen

Beratung vor Ort

ACHTUNG: Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch den Corona-Virus, finden aktuell keine persönlichen Beratungen an unseren Standorten in Ellwangen und Biberach statt. Gerne sind wir aber telefonisch für Sie erreichbar: 0800 3629 264


73479 Ellwangen, Unterer Brühl 2

Montag und Dienstag

13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Donnerstag

13:00 - 17:00 Uhr

 

88400 Biberach, Adolf-Pirrung-Str. 7

Dienstag und Donnerstag

13:00 Uhr - 17:30